Über mich

Ich bin, wenn ich ganz ehrlich mit mir selbst bin, zunächst einmal Lobbyvertreter für angewandten Universalismus. Ich schreibe, modelliere, fotografiere, designe & layoute, arbeite an Konzepten im Kulturbetrieb und wenn gerade keine Pandemie ist, trete ich auch auf Lesebühnen auf. Ich habe im Lauf der Zeit für mich schätzen gelernt, dass mein Bekenntnis zur kreativen Diversität ein ganz eigenes, inspiratives Perpetuum mobile ist, mit dessen Energie ich mich durch gestalterische Multiversen bewege. Die Wertschätzung von Vielseitigkeit ist Grundhaltung und Garant dafür, der Welt keine Kopien ihrer selbst unterzujubeln und immer wieder mit enthusiastischem Herzen Besonderes zu kreieren.

Ich bin anspruchsvoll und detailverliebt, denke unkonventionell und explorativ, untersuche aufmerksam und verliere nie die alte Liebe zum Erschaffen neuer Dinge.

Und weil ich Arbeit und Privatleben nur ganz schlecht voneinander trennen kann, verrate ich Ihnen nun auch, wie der Mensch hinter diesen Zeilen tickt: ehrlich, scherzkeksig, fair, musikabhängig und kaffeevernarrt, aphoristisch altklug, manchmal gepflegt flachwitzig. Ein Anteil Analyst, ein Anteil Träumer, ein Anteil Augenfutterlieferant.

Herzlichst,
Timothy Kampmann


Blog

Ich nenne es Timothysplaining: Die Welt erklären, um sie zu verstehen. In dieser bilderlosen, den Buchstaben huldigenden Welt wehen Stürme enthusiastischer Gedankenexperimente und häufen sich Dünen allerlei Reizverarbeitungen. Es ist im Grunde ganz einfach: ich schreibe darin auf, was mich bewegt, um es fest zu machen.

Schreiben ist für mich das Töpfern der Gedanken und es wird einem zum Gefäß der eigenen Seele; so gewinnt man nicht nur die Welt, die man schreibt, man gewinnt auch ein Stück seines Ichs dazu.

Zum Stöbern im Blog gehts durch Klicken aufs Logo:

Hinweis: der Blog startet Mitte Juli.


Finger­fer­tig­keit mit Fein­sinn

Modellieren mit Polymer-Knetmasse ist nicht nur meine Passion zur Materialität, sondern auch ein herrlich vielseitig nutzbares Kunsthandwerk (…und neben meinem vielen kopflastigen Wirken im Immateriellen – also der abenteuerlichen Wortschatzsuche beim Schreiben, dem Bündeln von Licht in der Fotografie und dem Visualisieren von Informationen im Grafikdesign – da ist Modellieren reinstes, filigranstes, authentischstes Hand-Werk). Ich forme Geschenkartikel, Skulpturen & Kunst und bin dabei ein bisschen das, was sich Leute unter einem menschgewordenen 3D-Drucker vorstellen würden. Wenn Sie also ein außergewöhnliches und einzigartiges Geschenk im Sinn haben: meine Hände machen es — kontaktieren sie mich gern.

winziger Esel

aus Modelliermasse

Berliner Tor

Weseler Wahrzeichen

Schneekugel

handgeformt & -bemalt

Gehirnmagnete

in verschiedenen Farben

modellierte Standuhr

Detailaufnahme

Blumenstrauß

aus Fimo geformt

Fußballschneemann

während des Prototypings

künstliche Pralinen

für die Funke-Gruppe

antikes Liebespaar

Detailaufnahme

„Konsequenzen“

Skulptur, bemalt; 2020


Fotografie

Fotografie, oder wie ich sie (verwegen) nenne: »den Diebstahl des Moments aus der Zeitlinie«, spielt für mich mittlerweile eine immer größere Rolle. Denn dieses Werkzeug, das konserviert und inszeniert, damit also Eindrücke bewahrt und gleichzeitig Eindrücke erschafft, erschließt sich mir in immer größerem Umfang als Gelegenheit, Menschen mit einem Augenblick, oder besser gesagt, mit einem neuen Blick zu erfreuen – mit ihren Porträts, mit der Dokumentation ihres Handelns und dem Einfangen ihrer besonderen, ganz persönlichen Momente.

Hier können Sie unter An­ga­be von Kun­den­num­mer & Pass­wort die Da­tei­en (Fo­tos, Lo­gos, Illu­stra­tionen etc.), mit denen Sie mich betraut haben, sicher und bequem von meiner Subdomain herunterladen. Schauen Sie bitte in Ihre persönliche Login-Card, um das von mir bereits voreingestellte Passwort parat zu haben.

➔ Zum Download-Center auf storage.timo­thy­kamp­mann.de

Auftritte

Es ist nicht direkt mein natürlicher Lebensraum, aber ein beliebtes Naherholungsgebiet mit Bräunungsfaktor vom Lampenfieber: die Bühne, die Bretter der Welt, der Shiny Floor für den kleinen Mann. Seit 2017 mache ich Kleinkunst aus Klein- und Großbuchstaben, nehme die Welt auseinander und baue sie auf Papier wieder zusammen. Man findet mich also immer wieder auf Lesebühnen vor, bei Poetry Slams und in kleinkunstaffinen Räumen (quer durch Niederrhein und Ruhegebiet).

Derzeit finden coronabedingt leider keine Auftritte statt. Bleiben Sie gesund!


Kontakt

head@timothykampmann.de

Timmy Kampmann
Postfach 100650
46466 Wesel